Prävention an Schulen

Alle Angebote für Schülerinnen und Schüler sind interaktiv gestaltet und bieten die Möglichkeit individuell auf den Bedarf der einzelnen Klassen einzugehen.

Wir sind sehr flexibel und versuchen auf strukturelle Gegebenheiten einzugehen, sofern es sich mit den Zielen und Inhalten der Präventionsveranstaltungen vereinbaren lässt. Vorgespräche sind sehr empfehlenswert.

Elternabende finden sie unter  Angebote für Eltern

Sabine Fingberg
Sabine Fingberg Sozialpädagogin - Teamleitung
 07231 – 92277-50
Marina Hertling
Marina Hertling Sozialpädagogin
 07231 – 92277-51
Annika Kurz
Annika Kurz Sozialpädagogin - Honorarkraft
 07231 – 92277-50

 

 

ZUSÄTZLICHE ANGEBOTE

Im Rahmen von Projekttagen, Multiplikatorenschulungen, Projekten (Alkoholprävention im öffentlichen Raum usw.) gibt es noch individuell auf die Projekte zugeschnittene Präventionsveranstaltungen, die nicht im Standartprogramm enthalten sind.

 

ANGEBOTE FÜR LEHRKRÄFTE UND KOLLEGIUM

Diese Angebote können im Rahmen von Pädagogischen Tagen, Lehrerkonferenzen, aber auch für Schulleitungen und für Kleinteams angefragt werden.

 

 

 

UNTERSTÜTZUNG BEI DER SCHULUNG VON MULTIPLIKATOREN / PEERS

 

Ausbildung Schülermultiplikatoren |Suchtprävention Peer to Peer | Ab Klasse 9

 

Ein Präventionsangebot, das in zwei Schritten zusammen oder getrennt gebucht werden kann.

 

Schritt eins:

Ausbildung von Lehrkräften – innerhalb von 2 Tagen werden jeweils 2-3 Lehrkräfte von interessierten Schulen ausgebildet. Ziel dabei ist, dass die Schulen im Anschluss nach einem begleiteten Durchlauf selbst Peers ausbilden können.

 

Schritt zwei:

Ausbildung von Peers (Klasse 9) zu Schülermultis, die dann in ihrer Schule ihr Wissen an die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen weitergeben. Neben dem Erwerb von Wissen und Methoden zur Durchführung eines Workshops erwerben die Multis Kenntnisse über den Umgang der Schule mit Suchtmittelkonsumierenden und Möglichkeiten des Hilfesystems.

Sie werden so zu einem Teil des Netzwerkes zwischen Schülern / Schülerinnen, Suchtpräventionslehrern und -lehrerinnen sowie der Schule und der Suchtprävention / Suchthilfe.

 

Die Ausbildung der Schülermultis kann nur stattfinden, wenn sie durch die Präventionslehrkraft und die Schulleitung unterstützt wird.

 

Eine Kostenabsprache ist vorab notwendig.

 

 

Net-Piloten Durchklick mit Durchblick |Prävention von Medienabhängigkeit | Ab Klasse 8

 

Ein Präventionsangebot, das in zwei Schritten zusammen oder getrennt gebucht werden kann.

 

Schritt eins:

Ausbildung von Lehrkräften – innerhalb von 2 Tagen werden jeweils 2-3 Lehrkräfte von interessierten Schulen ausgebildet. Ziel dabei ist, dass die Schulen im Anschluss nach einem begleiteten Durchlauf selbst Peers ausbilden können.

 

Schritt zwei:

Ausbildung von Peers zu Net-Piloten, die dann in ihrer Schule ihr Wissen an die Schüler und Schülerinnen der 6. Klassen weitergeben.

 

Eine Kostenabsprache ist vorab notwendig.

 

KlarSicht MitmachParcours |Moderatorenschulung | Ab Klasse 9

 

Ein Präventionsangebot, das in zwei Schritten zusammen oder getrennt gebucht werden kann.

 

Schritt eins:

Die Schulungsdauer von interessierten Lehrkräften beträgt ca. 3 Zeitstunden. Ziel dabei ist, dass die Schulen im Anschluss nach einem begleiteten Durchlauf selbst Peers ausbilden können.

 

Schritt zwei:

Die Schulung von Peers zu KlarSicht Moderatoren / Moderatorinnen sollte als eigenes Projekt durchgeführt oder auf mehrere Tage verteilt werden. Nach dem Erwerb von Wissen und Methoden können die geschulten Schülerinnen und Schüler in 2er Teams selbstständig eine Station durchführen und dabei ihre erworbenen Kenntnisse an die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen weitergeben.

 

Die Kosten belaufen sich auf 50 Euro.

Prävention und Frühintervention

 

Bleichstraße 97 | 75173 Pforzheim

Fon 07231 – 92277-50 | Fax 07231 – 92277-55

praevention@planb-pf.de

 

Termine können unter der oben angegebenen E-Mailadresse abgestimmt werden.

 

Träger: Plan B gGmbH