KISS

Kompetenz im selbstbestimmten Substanzkonsum

KISS ist ein Selbstmanagementprogramm zur gezielten Reduktion des Konsums legaler und illegaler Drogen ggf. bis zum Erreichen von Abstinenz. Das Kursangebot unterstützt DrogenkonsumentInnen gezielt darin, ihren Substanzkonsum einzuschränken oder ggf. einzustellen. KISS ist also zieloffen. Jeder Teilnehmende entscheidet selbst, bei welchen Drogen er/sie eine Veränderung vornehmen und in welchem Tempo er/sie seine selbstgesetzten Ziele erreichen möchte.

 

Das Programm KISS wurde von Prof. Dr. Joachim Körkel und der GK Queat Akademie entwickelt und stellt eine wichtige Angebotserweiterung für die Suchthilfe dar.

 

So funktioniert KISS

„Selbstbestimmter Konsum“ heißt, dass eine Person ihr Konsumverhalten an einem zuvor festgelegten Konsumplan bzw. –regeln ausrichtet. Dafür werden wöchentlich die maximale Konsummenge pro Tag und Woche festgelegt, sowie die Anzahl konsumfreier Tage.
Um dies zu überprüfen, führt der Teilnehmende ein Konsumtagebuch.

 

 

Loft3

Petra Juhn
Petra Juhn Sozialarbeiterin - Teamleitung
 07231-92277-40
Torsten Oelschläger
Torsten Oelschläger Sozialarbeiter
 07231 -92277-40

Zielgruppe

 

KISS ist für alle, die an ihrem Drogenkonsum etwas ändern, aber nicht abstinent leben können oder wollen. Dies ist unabhängig von der konsumierten Substanz. Es eignet sich auch für Substituierte mit problematischem Beikonsum und Besucher niedrigschwelliger Einrichtungen, die sich in einem körperlich, sozial und psychisch schlechten Zustand befinden.

 

Das Kursangebot

 

 

Die Kursinhalte

 

 

Die Teilnahme ist nur nach einem Vorgespräch möglich!
Kontaktaufnahme ist über den Kontaktladen LOFT oder Streetwork Innenstadt möglich.

Kontaktladen LOFT

Bleichstraße 97 | 75173 Pforzheim

Fon 07231 – 92277-40 | Fax 07231 – 92277-44

loft@planb-pf.de

 

Träger: Plan B gGmbH

 

Der offene Bereich ist an folgenden Tagen geöffnet:
Mo, Mi und Do von 14.00 – 17.00 Uhr sowie
Di, Fr von 10.00 – 13.00 Uhr
Einzeltermine nach Vereinbarung